Februar 28, 2014

Oonagh – Vergiss mein nicht

Die Sängerin Oonagh hatte kaum den Videodreh in Südafrika hinter sich, schon geht es bei uns in Berlin weiter für ihren nächsten Song.
 
Mutter & Vater war Drahtzieher hinter all den Videos und Sören Schaller in Südafrika sowie Berlin hinter der Kamera.
Als Crew in Berlin gingen wieder das Dreamteam Toni Schultz und Oliver Schorch an den Start. 
 
Bevor es überhaupt um den Dreh geht: vielen Dank an das Lichtforum Berlin! Die Leute dort haben erst am Ladetag eine Technikliste bekommen können und die Technik genauso spontan abholbereit zusammengestellt.
 
Gedreht wurde in einem Tonstudio im Kellergeschoss. Enge, verwinkelte Gänge und eine niedrige Decke ließen keine großen Einheiten zu. Hinzu kam der einzige Zugang zu den Räumlichkeiten: eine steile Treppe mit Kopfstoßgefahr, welche unsere Arbeit mit dem Equipment natürlich nicht gerade vereinfachte. Für den Aufbau und den eigentlichen Dreh hatten wir nur ein schmales Zeitfenster, da die Band Santiano einen wichtigen Teil im Video darstellt und selbst einen straff geplanten Terminkalender besaß.
Ergebnis waren einige Spots unter der Decke, mobile Softboxen und so einige Meter Kabelwege um so flexibel und schnell wie möglich drehen zu können.
Dank der helfenden Hände des Teams schafften wir es  sogar am selben Tag noch zu entladen.
 

 

 
 
Zudem hier noch die restlichen Videos, wo wir leider nicht dabei sein
konnten, aber mit in die Produktion von Mutter&Vater gehören.

um 1:02 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.